News
Aktuelle Meldungen von Nabtesco

29.082018

Drehtisch oder Positionierer?

Präzise Zykloidgetriebe und innovative Lösungen von Nabtesco. Die kraftvollen, präzisen und kompakten Getriebeköpfe der RS-Serie hat Nabtesco, weltweit größter Hersteller von Präzisionsgetrieben in zykloider Bauart, speziell für den Einsatz in Drehtischen und Positionierern entwickelt. Doch worin unterscheiden sich beide Positioniereinheiten überhaupt? Und welche Vorteile bietet die Zykloidgetriebetechnologie in diesen Anwendungen?

Ein Positionierer verfügt normalerweise über mehrere Achsen, zum Beispiel eine zum Drehen und eine zum Schwenken der Werkstücke. Die Drehbewegung übernehmen dabei in der Regel Drehtische. Drehtische werden also häufig als Komponenten in Positionierern verbaut. Erfordert die Anwendung keine Schwenkachse, können sie auch separat zum Einsatz kommen. Herkömmliche Drehtische sind meistens mit Schneckengetrieben ausgestattet, die naturgemäß nach einer gewissen Zeit Verschleißerscheinungen aufweisen. Zykloidgetriebe dagegen arbeiten dank ihrer zykloiden Bauweise absolut verschleißarm und mit einem extrem geringen Spiel von unter einer Winkelminute. Auch über einen langen Zeitraum ist die Spielzunahme verschwindend gering.

Die RS-Serie: Eine Alternative zu Drehtischen

Speziell für die Positionierung besonders schwerer Lasten hat Nabtesco die Getriebeköpfe der RS-Serie entwickelt. Die robusten Präzisionsgetriebe mit Hohlwelle sind für Axiallasten bis zu 9 t ausgelegt und zeichnen sich durch eine kompakte Bauform, hervorragende Drehmomentleistung sowie hohe Positioniergenauigkeit aus. Damit eignen sich die RS-Getriebe nicht nur optimal für den Einsatz in Drehtischen und Positionierern, sondern stellen auch eine echte Alternative zu herkömmlichen Drehtischen dar.

„Drehtische und Positionierer sind eigentlich nichts anderes als zusätzliche externe Roboterachsen zum Positionieren von Werkstücken“, erläutert Daniel Obladen, Head of Sales General Industries bei der Nabtesco Precision Europe GmbH. „Je besser beide – Positioniersystem und Roboter – aufeinander abgestimmt sind, umso besser ist ihre Performance und Leistungsfähigkeit.“ Da ist es von Vorteil, dass die RS-Serie die gleiche Technologie verwendet wie der angeschlossene Roboter – schließlich stecken in weltweit sechs von zehn Industrierobotern Nabtesco-Getriebe.

Erfolgreicher Technologietransfer

Seine langjährige Erfahrung mit extremer Präzision und hohen Traglasten hat der Weltmarktführer im Bereich Robotergetriebe auch in seinen Drehtisch RSX-40K einfließen lassen. Die variable Positioniereinheit punktet mit höchster Genauigkeit, Belastbarkeit und Langlebigkeit. Der Drehtisch positioniert mit einem äußerst geringen Spiel und bewältigt selbst große Traglasten bis 4 t spielend. Schweißpunkte im Hundertstel-Millimeterbereich lassen sich so punktgenau schweißen, ohne das Werkstück aus- und wieder einspannen zu müssen. Die zusätzliche Schwenkachse erlaubt es dem Bediener, die Positionierung auf seine persönlichen Bedürfnisse auszurichten. Das gewährleistet ein ergonomisches Arbeiten.

Präzise, belastbar und langlebig – Zykloidgetriebe von Nabtesco verrichten nicht nur in Robotern hervorragende Arbeit, sondern sind auch für die Peripherie, beispielsweise Drehtische und Positionierer, eine optimale Lösung.